Was sollte ein Energiebetreiber berücksichti-gen, wenn eine Windenergieanlage von Schimmel befallen ist:

  • Je größer der Schimmelbefall ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass Servicetechniker ihre Arbeiten nicht mehr ausführen können.
  • Der Serviceeinsatz wird auf Grund der zu treffenden Schutzmaßnahmen erheblich verlängert.
  • Die Ausfallzeiten der WEA verlängern sich somit automatisch.

 

Was sollte ein Energiebetreiber berücksichti-gen, wenn er eine Schimmelbekämpfung in einer WEA durchführen muss:

  • Vor Beginn einer Schimmelbekämpfung sollte die WEA auf Grund ihres Schimmelbefalles klassifiziert werden.
  • Das angewendete Verfahren sollte eine Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahme beinhalten. Nur sichtbaren Schimmel zu entfernen bedeutet, dass der Schimmel zeitnah wiederkehren wird. Da Schimmel auch nach der Reinigung noch in der Umgebungsluft vorhanden ist, muss man ihm die Grundlage zum Vermehren nehmen.
  • Bei einer professionellen Schimmelbekämpfung wird die gesamte Turminnenfläche gereinigt.

 

Die Kosten der Schimmelbekämpfung liegen bei einer WEA mit einer Turmhöhe von 100 m bei

X.XXX,XX €

 

Um Kosten zu sparen, sollte ein Betreiber die Schimmelbekämpfung im Direktvertrieb suchen. Jeder Vermittler möchte seinen Aufwand bezahlt bekommen.

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0)4302-9691604

oder

+49 (0)173-3501329

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© AuG Kiel GmbH